Presse

Bruder-Duell

Frankes stehen im Finale der German Open

Maximilian (links) und Nico Franke.

Maximilian (links) und Nico Franke.

Speed-Badminton. Bei den German Open in Köln hat Time Sports aus Hessisch Oldendorf mit vier Spielern teilgenommen und sich über Gold und Silber gefreut.

In der Gruppenphase der Altersklasse U18 ließen die Top-Spieler Maximilian und Nico Franke nichts anbrennen und zogen souverän ins Halbfinale ein. Es roch nach einem Bruderduell. Nico setzte sich im ersten Halbfinale locker durch. Maximilian musste hart kämpfen. Nach einem glatten Satzgewinn, gab er überraschend Durchgang zwei ab. Doch sein Kampfgeist brachte ihn wieder in die Erfolgsspur und in das Finale. Im Endspiel erwischte Nico den besseren Start und gewann Satz eins klar mit 16:5. Aber das Duell wurde noch einmal spannend. Maximilian steigerte sich und das Finale entwickelte sich zu einem packenden Match mit Tempo und Taktik. Nico ließ aber keine Wende mehr zu und holte sich Durchgang zwei mit 16:13. Trainer Michael Franke war vom Auftritt seiner Jungs begeistert.

In der Doppelkonkurrenz scheiterten die Franke-Brüder im Viertelfinale. Sie verloren gegen ein türkisches Doppel mit 14:16 im dritten Satz und wurden Fünfte.

Jasper Kerkmann (Open Division) und Nele Hofmann (Damen) zeigten ebenfalls gute Leistungen, konnten sich aber nicht gegen die starke Konkurrenz weder im Einzel noch im Mixed durchsetzen, sammelten aber tolle Eindrücke.seb

http://www.schaumburger-zeitung.de/portal/sport/lokalsport_Bruder-Duell-_arid,714492.html

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19