Turnierberichte

ISBO Speedminton Sea Sons German Open 2013 in Hamburg

Trainer: Michael Franke

Spieler: Maximilian Franke; Nico Franke; Nils Wenzig; Moritz Lott; Torsten Götschel

GO 2013 Speed Badminton

 

Bericht:

Die Weltelite in Hamburg.

 

Mehr als 160 Teilnehmer aus 11 Nationen nahmen an den diesjährigen German Open teil. Zum zweiten mal ist auch Time Sports e.V. vertreten.

Am Samstag ging es mit unseren Youngstars Nico Franke (U14) und Maximilian Franke (U18) los. Leider verlief die Auslosung nicht ganz zu unserem Glück, Maximilian Franke ist in der Gruppe mit dem Deutschen Meister sowie der Nr. 1 aus Deutschland. Das versprach spannende Spiele! Das erste Spiel ging gleich über drei Sätze gegen einen bisher unbekannten Spieler aus Polen. Nach gut 40 Min. gewann der Gegener von Maximilian. In der Gruppe schloss er mit einem 4. Platz ab.

In der U14 haben 5 Spieler, darunter einer aus den Niederlanden, teilgenommen, das heißt jeder gegen jeden. Auch Nico hatte spannende Dreisatz Spiele. Leider konnte er seine Erwartungen nicht ganz erfüllen und musste sich mal wieder Thilo Auffahrt (WOB Speeders) und Felix Kalauch (Red Devils Bautzen) geschlagen geben. Er belegt den 3. Platz.

Dann ging es gegen Mittag mit Niels Wenzig weiter. Das erste Spiel gleich gegen Rene Lewicki den Doppel Weltmeister, er gewann 4 Punkte und musste sich dann ganz klar mit 16:1 und 16:3 geschlagen geben.Auch die anderen Spiele verliefen nicht unbedingt besser, allerdings ist dies sein Turnier und dazu gleich eine ganz tolle Erfahrung gegen Rene zu spielen.

Moritz Lott spielte ebenfalls in der Open Divison mit und sicherte sich in seiner 5er Gruppe den 4.Platz. In größtenteils knappen Spielen, gewann er 1 und verlor leider 3 andere. Damit ist der 3. von Time Sports nicht in die KO Runde gekommen.

Unsere letzte Hoffnung lag nun auf Torsten Götschel, welcher sein erstes Spiel gleich gegen den süäteren Sieger bestreiten musste. Im ersten Satz volle Power von Torsten und der Satzsieg. Leider ließ dann die Power nach und er verlor in 3 Sätzen. Auch die weiteren Spiele verliefen ähnlich. Mit 1 Sieg und 2 Niederlagen zieht auch er nicht in die KO Runde ein.

Trotz all dem war es ein lustiges Wochenende und gute Erfahrungen. Jetzt wissen wir bzw. der Trainer genau was wir noch vor der WM im Juni in Berlin verbessern müssen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14