Turnierberichte

DSBV Speedminton® Deutsche Doppelmeisterschaften 2015

Spieler: Maximilian Franke/Nico Franke, Jasper Kerkmann/Markus Rolla, Hannah Lena Schnur/Maximilian Franke, Tabea Kerkmann/Nico Franke

Trainer: Michael Franke

 

Bericht:

Die DSBV Speedminton® Deutschen Doppel Meisterschaften sind Geschichte! Ein tolles und spannendes Turnier ist vorbei! Time Sports e.V. bereitete den Spielern und Betreuern ein schönes Wochenende.
Nach einer kurzen Eröffnung am Samstagmorgen um halb zehn gingen dann auch schon die ersten Spiele der Gruppenphase in der Open Division und bei den Damen los. Teilweise hatten wir schon in der Gruppenphase sehr spannende Drei-Satz-Matches, bei welchen es eigentlich ein Unentschieden hätte geben müssen.
Zur Mittagszeit gab es dann für alle Spieler ein leckeres italienisches Nudel- und Salatbuffett, von denen manche gar nicht genug bekommen konnten. ABER es ging ja noch weiter, die Mixed Doppel standen auf dem Programm. In zwei 4er und zwei 5er Gruppen starten alle Paarungen gegen 14:30 Uhr.
Hier gab es in der Gruppenphase keine wirklich große Überraschung, und somit konnten die Favoriten sicher ins Viertelfinale einziehen.
Der sportliche Teil endetet für die meisten am Samstag gegen 17:45 Uhr, einige konnten aber nicht genug kriegen und haben noch eine weitere Stunde den pfeifenden Speeder® durch die Sportbox geschossen.
Um 19:00 Uhr ging es dann für einen großen Teil der Spieler auf ins Toscana, zum angekündigten italienischen Buffett. Trotz einiger Überraschungen war dies für die meisten ein sehr gelungener Abend.
Am Sonntag ging es dann um 09.00 Uhr wieder los.
Die Mixed Viertelfinalspiele standen auf dem Programm. Kurz darauf sollte es auch für die Open Division weiter gehen.
Nun standen alle Halbfinalisten fest, und die Damen durften somit den Anfang der Halbfinalspiele machen. Eine Überraschung war hier die Paarung Ottrembka/Wilhelm von den Füchsen Berlin, welche am Ende den Sieg gegen Stephanie Weiß und Nina Korte holen konnte.
Auch bei den Mixed Doppeln sollte es mit den Halbfinalspielen weitergehen. Ein sehr spannendes Spiel lieferten sich hier Korte/Zimmermanns und Horn/Schüsseler. Patrick Schüsseler, Trainer und Partner, von David Zimmermanns, konnte mit seiner Partnerin den Finaleinzug nicht perfekt machen, und so gewannen Korte/Zimmermanns dieses Halbfinale. Im späteren Finale spielten Sie dann gegen die amatierenden Deutschen Meister Hubert/Kaatz aus Münschen und Buxtehude. In einem sehr spannenden Dreisatzmatch gelang Korte/Zimmermanns die kleine Sensation leider nicht, und so mussten Sie sich im dritten Satz geschlagen geben.
Nach den Halbfinalspielen des Mixed Doppels sollten aber auch noch die Herren in der Open Division an den Start gehen. Im ersten Halbfinale standen die amatierenden Deutschen Meister Joop/Kaatz den Münsteranern Lutz/Zabel gegenüber. Viel konnten Sie leider nicht ausrichten und so zogen Joop/Kaatz souverän ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale spielten dann die Lokalmatadoren Franke/Franke von Time Sports, gegen Zimmermanns/Schüsseler (U18 Deutscher Meister und Weltmeister). Ein knappes Zweisatzmatch, aber interessant anzusehen, ging für die Favoriten aus Hennef und Brühl mit 16:12 16:13 aus.
Das Finale stand nun fest. Ein hochinteressantes Spiel lieferten sich die vier Spieler, bis kurz vor Schluss konnte man nicht absehen wer der Sieger ist! Bis dann Robin Joop und Sönke zum zweiten Mal als Deutscher Meister Open Division Doppel feststanden.
Michael Franke beendet die Veranstaltung dann mit der Siegerehrung. Aber einige Spieler wollten unbedingt noch mit abbauen helfen, so dass wir innerhalb weniger Minuten die Sportbox wieder super hergerichtet hatten. Vielen Dank dafür.
Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung die wir hoffentlich genauso gut, vielleicht sogar ein bisschen besser ausrichten können!!
Mixed Doppel
1. A. Hubert / S. Kaatz (TSV Poing Speed Fires/ Rabbits Buxtehude)
2. N. Korte / D. Zimmermanns (KSBV/ SSV Happerschoß)
3. A. Horn / M. Hakelberg (Speedbats Dresden)
3. V. Horn / P. Schüsseler (Speedbats Dresden/ Brühler Turnverein)
Damen Doppel
1. F. Ottrembka / V. Wilhelm (Füchse Berlin)
2. S. Weiß / N. Korte ( Elbspeeders Hamburg /KSBV)
3. K. Späth / R. Schumann (Elbspeeders Hamburg / Füchse Berlin)
3. A. Hubert / S. Hesse (TSV Poing Speed Fires)
Open Division Doppel
1. R. Joop / S. Kaatz (WobSpeeders / Rabbits Buxtehude)
2. D. Zimmermanns / P. Schüsseler (SSV Happerschoß / Brühler Turnverein)
3. M. Franke / N. Franke (Time Sports)
3. A. Lutz / D. Zabel (Blau Weiß Aasee Münster)
Allen Gewinnern und Meistern einen herzlichen Glückwunsch!

 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14