Turnierberichte

ISBO Speedminton German Open 2014

Spieler: Maximilian Franke, Nico Franke

Trainer: Michael Franke

 

Endergebnisse:

3. Platz U18 Maximilian Franke

5. Platz U18 Nico Franke

 

Bericht:

Vom 10. bis 11. Mai 2014 fanden in Hennef die ISBO Speedminton® German Open 2014 statt

Time Sports startete wieder mit 2 Spielern in der Kategorie U 18. Maximilian und Nico Franke haben sich dieses mal wieder hohe Ziele gesetzt. Nicht dabei war unser Thorsten ( Ü 40 ) der verletzungsbedingt schon längere Zeit ausfiel.

Insgesamt traten 163 Spieler aus 14 Nationen an und kämpften zuerst in Gruppenphasen, anschließend im KO-System um 1000 internationale Ranglistenpunkte.
Am Freitagnachmittag den 09.Mai starteten wir drei in Richtung Hennef um für den nächsten Morgen fit für die Gruppenphase zu sein.
Wie wir am Abend beim Sign In erfahren haben, ist unsere Gruppe erst für Samstagnachmittag geplant. Also eine lange Wartezeit lag vor uns. Da sich einige Spiele verzögert haben, konnten wir dann doch erst gegen 18.00 Uhr unser erstes Spiel starten.

Maximilian der in seiner Gruppe an Nr. 1 gesetzt war, konnte alle Spiele für sich entscheiden und hat sich somit für die KO-Runde weiterqualifiziert.

Nico hatte es in seiner Gruppe etwas schwieriger. An Nr. 2 gesetzt in seiner Gruppe hatte er zudem den Weltranglisten Nr. 2 Oliver Vincze aus Ungarn dabei, den er leider in zwei Sätzen unterlag. Alle anderen Spiele konnte Nico aber dann für sich entscheiden und ist somit als Gruppenzweiter dann auch in die KO-Runde weitergekommen.
Hier hieß es jetzt : Gewinnen und weiterkommen – oder verlieren und nach Hause fahren.

Auch hier in der KO-Runde hat Nico keinen einfachen Weg vor sich gehabt. Felix Kalauch ( Nr. 39 der Weltrangliste ) und ein ewiger Kontrahent von Nico lag gleich als erstes vor ihm.

Nico spielte im ersten Satz ziemlich Nervös und mit zu viel Kraft. Somit unterlag er den ersten Satz mit 12:16. Im zweiten Satz hat Nico sein Spiel dann geändert und konnte den zweiten Satz dann
16:9 gewinnen. Aber auch Felix und sein Coach haben auf Nicos Spielweise im dritten Satz reagiert.
Somit unterlag Nico im dritten Satz 13:16 und war somit aus dem Turnier und einen 5. Platz raus.
Für die Leistung die Nico gegen Felix gezeigt hat – RESPEKT Nico mach weiter so.

Und wie ging es für Maximilian weiter?
Sein erstes Spiel in der KO-Runde gewann Maximilian 16:3 und 17:15. Im zweiten Satz war Maximilian sich einfach zu sicher und spielte einfach zu locker auf. Aber das Viertelfinale war erreicht.

Hier wartete nun Nicos Gegner aus der Gruppenphase Oliver Vincze aus Ungarn auf Maximilian.
Ein Spiel was sicherlich hochspannend werden sollte. Im Spiel zeigten beide Spieler hohen Respekt seinen Gegenüber auf. Das Spiel zeigte das was alle erwartet haben. Spannend bis zum letzten Punkt. Maximilian kämpfte und variierte seine Schläge wo es nur ging. Eine Zeit lang traute sich keiner von beiden den „Smash“ zum Punktegewinn zu schlagen. Immer wieder ging der Speeder hin und her.
Zum Schluss unterlag Maximilian leider mit 17:19 und 15:17.
Aber auch hier muss ich als Trainer DANKE sagen. Tolle Leistung Maximilian.

Zum Schluss ist zu sagen : Wir haben unser Ziel mit einem Treppchenplatz ( Maximilian den 3. Platz ) erreicht. Das macht Spaß auf mehr.
Unser nächstes Ziel ist die Europameisterschaft in Warschau vom 24-26.07.2014.
Ihr werdet informiert.

Zu der aktuellen Rangliste ist anzumerken:

Maximilian : Platz 14 in der Weltrangliste Platz 2 in der Deutschen Rangliste

Nico : Platz 45 in der Weltrangliste Platz 4 in der Deutschen Rangliste

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14