Time Sports holt Gold und Silber

 

Vom 30-31.05.2015 fanden in Köln die German Open im Speed Badminton statt. Es handelt sich hierbei um Deutschlands größtes internationales Turnier an dem insgesamt zehn Nationen teilgenommen haben. Time Sports ging mit gleich vier Spielern an den Start. Maximilian Franke (U18), Nico Franke (U18), Jasper Kerkmann (Open Division) und Nele Hofmann (Damen). Für Nele war es das erste Turnier in ihrer Speedbadminton Karriere.

Am Samstag begann es mit der U18 Gruppenphase. Maximilian und Nico haben ihre Spiele souverän gewonnen und sind somit direkt ins Halbfinale, als jeweils erst Platzierte der Gruppe, gekommen. Die Open Division schloss sich daran an und begann auch mit den Gruppenspielen. Jasper Kerkmann hat drei spannende Spiele gehabt , die er aber jeweils an seinen Gegner knapp abgeben musste. Nele war dann am Nachmittag an der Reihe. Sie hat ihr erstes Turnier souverän gespielt, doch schlichen sich zu viele Fehler ein, um ein Sieg zu holen. Trotz dessen war das ein oder andere Spiel auch hier sehr knapp und hart umkämpft.
Der Sonntag begann mit den Halbfinals der U18. Nico war schnell durch und sicherte sich somit den Finaleinzug. Maximilian hingegen hat sich schwer getan. Nach einem überragenden ersten Satz verlor er knapp den zweiten, was einige überraschte. Doch sein Kampfgeist holte ihn zurück und er gewann den dritten Satz und zog somit ins Finale ein. Somit war das Finale der German Open ein reines Bruderduell. Aber vorerst begannen noch die Doppel und Mixed Konkurrenzen.

Maximilian und Nico gewannen alle zwei Gruppenspiele und zogen ins Viertelfinale ein. Dort warteten auch schon ihre Gegner aus der Türkei. Ein sehr anspruchsvolles und anstrengendes Match, was den Zuschauern aber Tempo und Spannung bietete. Nach einem knappen verlorenen ersten Satz, kamen die Hessisch Oldendorfer Franke Brüder zurück und erlangten den zweiten Satz. Im dritten Satz hieß es dann aber 14:16 für die Türkei – eine enge, knappe und sehr bittere Niederlage. Somit standen die Brüder auf Platz 5.

Jasper und Nele spielten zusammen Mixed. Zum ersten mal. Eine sehr starke Gruppe mit Koryphäen wartete. Sie schlugen sich gut, konnten aber kein Match für sich entscheiden. Nun kam das Finale der U18. Es hieß Maximilian gegen Nico, Brüder und Doppelpartner gegeneinander. Der erste Satz war schnell vorbei. Nico gewann ihn mit 16:5. Doch es wurde spannend. Ein packendes Match mit Tempo und Taktik, welches Nico dann für sich mit 16:5 und 16:13 entscheiden konnte. Somit hat Time Sports Gold und Silber geholt und stellte sich ins Rampenlicht. Eine super Leistung aller vier Teilnehmer so Coach Michael Franke und freut sich sehr das der begehrte Titel mit Gold und Silber nach Hess. Oldendorf geholt werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.